Presage zeigt einen neuen Aspekt des japanischen Kunsthandwerks.

Ein zentraler Aspekt des japanischen Schönheitsideals ist seit Menschengedenken Schlichtheit. Objekte oder Bilder von Feinheit und Anmut mit nur wenigen Elementen und ohne überflüssige Verzierungen zu schaffen, ist seit langem ein Ziel vieler japanischer Handwerksmeister und Künstler und es ist diese Ästhetik, die im Mittelpunkt einer zentralen neuen Serie innerhalb der Presage Kollektion steht.

Auf den ersten Blick stechen die traditionelle Form und die offensichtlich hohe Qualität des schlichten runden Gehäuses ins Auge, doch bei genauerem Hinsehen offenbart sich die gesamte Schönheit des Designs in den scharf abgewinkelten Oberflächen, mit denen das Gehäuse konstruiert ist, und in der subtilen und filigranen Gestaltung des
strukturierten Zifferblatts. In jedem Detail ist die neue Seiko Presage Sharp Edged Serie ein kraftvoller und moderner Ausdruck japanischer Handwerkskunst.

Das Zusammenspiel von Winkeln und Licht

Viele glatte Oberflächen treffen aufeinander und bilden scharf definierte Kanten.

Gehäuse und Armband der Seiko Presage Sharp Edged Serie bestehen aus vielen glatten Oberflächen mit moderner Konturschärfe, die es der Uhr ermöglicht, aus jedem Winkel zu strahlen und zu glänzen. Drei der vier Uhren der neuen Serie haben eine Hartbeschichtung, die das Gehäuse und das Armband vor Kratzern schützt und ihnen zudem eine lang anhaltende Brillanz verleiht.  Die präzise gefertigten und polierten Oberflächen und die scharfen Kanten ihrer Silhouette stehen im Kontrast zum subtilen Finish und erzeugen einen interessanten, mehrdimensionalen Effekt.

Ein traditionelles japanisches Design ziert das Zifferblatt

Ein aufwendiges Asanoha-Muster ziert das Zifferblatt.

Das Zifferblatt greift das traditionelle Asanoha- oder Hanfblattmuster auf, das seit der Heian-Periode vor über tausend Jahren für seine Verwendung in Designs innerhalb der japanischen Kultur bekannt ist. Die Fasern, aus denen sich der Stängel der Pflanze zusammensetzt, wurden traditionell zur Herstellung von Stoffen verwendet, und das Blattmuster spielt in der japanischen Kultur eine besondere Rolle, da es schnelles, kräftiges Wachstum symbolisiert und vorallem jungen Menschen Gesundheit bringen soll.
Die reiche Textur und die Feinheit des scharfkantigen geometrischen Musters auf dem Zifferblatt erzeugen eine feine Farbabstufung, indem sie aus verschiedenen Winkeln mit dem Licht spielen.

Das traditionelle sechseckige Muster, das dem japanischen Asanoha ähnelt.

Vier Interpretationen, die das handwerkliche Können von Presage widerspiegeln

Die Serie umfasst vier neue Uhren, die jeweils ein Zifferblatt in einer anderen, traditionellen japanischen Farbe zeigen: Shironeri, ein ungebleichtes Seidenweiß, Aitetsu oder Indigo, Tokiwa, die Farbe immergrüner Bäume, und Susutake, ein Braunton von geräuchertem Bambus. Die Uhren werden alle von dem Kaliber 6R35 mit 24 Steinen angetrieben, das eine Gangreserve von 70 Stunden bietet. Das Uhrenglas besteht aus Saphirglas, und der ebenfalls aus Saphirglas gefertigte Gehäuseboden gibt den Blick auf die filigrane Verarbeitung des Uhrwerks frei.

Alle vier Uhren werden ab September 2020 in den Seiko Boutiquen sowie bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich sein.

Seiko Presage Sharp Edged Serie

Kaliber 6R35
Automatik
Beidseitiger automatischer Aufzug (Magischer Hebel)
Handaufzugsmöglichkeit
21.600 Halbschwingungen pro Stunde (6 pro Sekunde)
Gangreserve mehr als 70 Stunden
Sekundenstopp
24 Steine
Magnetischer Widerstand 4.800 A/m
Datum
Gehäuse aus hartbeschichtetem Edelstahl / Edelstahl mit Rotgoldauflage
Band aus hartbeschichtetem Edelstahl / Band aus Cordovan-Leder mit
Faltschließe und Sicherheitsdrücker
10 bar wasserdicht
Entspiegeltes Saphirglas
Verschraubter Glasboden
Durchmesser: 39,0 mm; Höhe: 12,0 mm
UVP inkl. MwSt.: 990 Euro

Teilen
  • Facebook
  • Twitter