Das Ambiente einer Cocktailbar war die Vorlage für eine mechanische Uhrenkollektion bei Presage, die Seiko 2017 erstmals vorstellte. Zu Beginn dieses Jahrs erweitert Seiko seine Presage Kollektion um neue Partnermodelle, deren Design ebenfalls von Cocktails inspiriert wurde.

Charmant sorgen die Automatikuhren für einen dezenten Hingucker. Die blauen Zifferblätter wurden vom Blue Moon Cocktail inspiriert, während die braunen Zifferblätter den Stinger als Vorbild haben. Bei den Limited Editions dient der Honeycomb als Inspiration. Neben dem Cocktail Flair, das die Neuheiten versprühen, lassen sie mit einer Öffnung im Zifferblatt tief in die faszinierende Mechanik, die die Uhr so präzise laufen lässt, blicken.

Die formvollendeten Presage Uhren haben eine Gangreserve von mehr als 41 Stunden. Sie sind mit einem beidseitig automatischen Aufzug ausgestattet - es besteht aber auch die Möglichkeit, die Uhren per Hand aufzuziehen. Zusätzlich besitzen die Uhren einen Sekundenstopp und sind bis zu 5 bar wasserdicht.

Presage Automatik
Kaliber 4R38

Handaufzugsmöglichkeit
Beidseitiger automatischer Aufzug (Magischer Hebel)
Gangreserve mehr als 41 Stunden
Sekundenstopp
24 Steine, ca. 146 Werkteile
Gehäuse aus Edelstahl
Lederband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker
5 bar wasserdicht
Gewölbtes Hardlexglas
Zifferblattöffnung bei 9 Uhr-Position
Verschraubter Glasboden
Durchmesser: 40,5 mm; Höhe: 12,0 mm / Durchmesser: 33,8 mm; Höhe:11,0 mm
UVP: 449 Euro / 469 Euro / 600 Euro / 620 Euro
Limitiert auf 3.000 Stück weltweit (SSA781J1) / Limitiert auf 6.000 Stück weltweit (SSA409J1)

Teilen
  • Facebook
  • Twitter