• Home
  • Aktuelles
  • Presage präsentiert feine japanische Handwerkskunst und ein neues flaches Kaliber

Presage präsentiert feine japanische Handwerkskunst und ein neues flaches Kaliber

Shippo Enamel Zifferblatt, speziell gefertigt für die Presage Kollektion

Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2016 steht Presage für zwei zentrale Aspekte des Charakters von Seiko: Respekt für traditionelles japanisches Handwerk und langjährige Erfahrung in der Herstellung mechanischer Uhren. Die Presage Kollektion 2018 ist ein weiteres lebendiges Beispiel für die Fähigkeit von Seiko, in diesen beiden Bereichen neue Ideen und Uhrenprojekte zu entwickeln.

Die Shippo Enamel Limited Edition

Shippo Enamel ist eine spezielle Emailleart, die im 17. Jahrhundert in Japan entwickelt wurde. Der Hauptunterschied zu herkömmlicher Emaille besteht in der Poliermethode nach dem Brennprozess. Das Polieren stellt eine besonders große Herausforderung dar, denn das Zifferblatt ist nur 1 mm stark. Das Shippo Enamel Zifferblatt der Presage wird von Ando Cloisonné, einer Manufaktur aus Nagoya mit einer mehr als 100-jährigen Unternehmensgeschichte, gefertigt. Der Kunsthandwerker Wataru Totani trägt die Glasur von Hand auf die Oberfläche der Zifferblätter auf. Um sicherzustellen, dass die Zifferblätter den hohen Umwelt- und Sicherheitsstandards von Seiko und den Anforderungen der europäischen RoHS-Richtlinie genügen,
verwendet er eine bleifreie Glasur, die speziell für diese Uhren entwickelt wurde. Anschließend wird das Zifferblatt bei 800°C gebrannt. Das Auftragen der Glasur und das Brennen wird mehrmals wiederholt, um eine gleichmäßige Dicke der Emailleschicht zu garantieren. Erst wenn Totani mit dem Ergebnis völlig zufrieden ist, wird das Zifferblatt poliert, so dass das filigrane Muster und eine perfekte, gleichmäßige Oberfläche entsteht.

Das Zifferblatt dieser neuen Presage Kreation präsentiert sich in einem tiefen Blau, das der Farbe des Ozeans nachempfunden ist. Einerseits hat der Ozean ermöglicht, Elemente anderer Kulturen nach Japan zu tragen, andererseits das Land aber auch gegenüber äußeren Einflüssen abgeschottet. So stammen viele Elemente des japanischen Lebens, von der Kunst bis hin zur Industrie, zwar ursprünglich aus dem Ausland, haben sich aber nach ihrer Ankunft auf eine einzigartige japanische Art und Weise weiterentwickelt. Die Handwerkskunst des Shippo Enamel ist hierfür ein perfektes Beispiel: Sie kam zwar aus Übersee, entwickelte sich dann jedoch in einer typisch japanischen Weise weiter. Seiko zeigt mit der Presage Shippo Enamel Limited Edition voller Stolz
seinen Respekt für die Rolle des Ozeans bei der Entstehung japanischer Traditionen. Das beständige Tiefblau der Emaille reflektiert das ewige Blau der See rund um Japan und das Zifferblattmuster erinnert an die kontinuierliche Bewegung der Wellen, die sich an den Ufern brechen.

Ein neues Kaliber und eine neue, flache Gehäuseform für Presage

Die neue, flache Presage, mit einem neuen Kaliber und einer neuen Gehäusekonstruktion

Mit Stolz geben wir die Erweiterung der Presage Kollektion um das neue Automatikkaliber 6L35 bekannt. Wesentliches Ziel dieser Neuentwicklung war die Schaffung eines Uhrwerks mit geringer Bauhöhe. Obwohl es nur 3,7 mm hoch und damit 1,3 mm flacher als das bewährte Kaliber 6R15 ist, erfüllt es höhere Spezifikationen als dieses. Die Uhr mit dem neuen Kaliber wird zum Andenken an das Gründungsjahr von Seiko in einer weltweit limitierten Auflage von 1.881 Stück gefertigt.

Aber nicht nur das Uhrwerk ist flacher, eine neue Gehäusekonstruktion betont die flache Bauform zusätzlich. Das Uhrwerk wird über die Gehäuseoberseite eingesetzt, sodass die Flanken des Gehäuses nach innen abgewinkelt werden konnten und die Uhr bequemer am Handgelenk sitzt. Für Wartungsarbeiten am Uhrwerk muss die Lünette entfernt werden. Um dies problemlos zu ermöglichen, aber andererseits die Bauteile im Gehäuse zuverlässig zu schützen, ist die Lünette verschraubt und durch eine zweite Lünette abgedeckt, womit auch die perfekte Linienführung des Gehäuses erhalten bleibt. Doch nicht nur das neue Kaliber erfüllt höchste
Qualitätsansprüche, auch die anderen Teile der Uhr weisen eine bemerkenswerte Qualität auf. Das Gehäuse wird mit der Zaratsu Technik von Seiko poliert und eine extrem widerstandsfähige Hartbeschichtung schützt das Gehäuse vor äußeren Einflüssen. Die Super-Clear-Beschichtung des Saphirglases dient zur Entspiegelung und gewährleistet eine optimale Ablesbarkeit unter allen Bedingungen. Der Sekundenzeiger ist aus gebläutem Edelstahl und das Zifferblatt besitzt ein fein strukturiertes Muster.


Shippo Enamel Limited Edition
Automatik mit Gangreserveanzeige: SPB073
Automatik: SPB075

SPB073

SPB075

Technische Daten
Kaliber 6R27 (SPB073)
  28.800 Halbschwingungen pro Stunde (8 Halbschwingungen pro Sekunde)
  Gangreserveanzeige
  Gangreserve mehr als 45 Stunden
  Zeigerdatum
  29 Steine
Kaliber 6R15 (SPB075)
  21.600 Halbschwingungen pro Stunde (6 Halbschwingungen pro Sekunde)
  Gangreserve mehr als 50 Stunden
  23 Steine

Gehäuse
  Durchmesser: 40,6 mm; Höhe: 14,1 mm (SPB073)
  Durchmesser: 40,0 mm; Höhe: 12,4 mm (SPB075)
  Edelstahl
  10 bar wasserdicht
  Magnetischer Widerstand: 4.800 A/m
  Verschraubter Glasboden
Zifferblatt
  Shippo Enamel
Band
  Krokodillederband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker
Glas
  Saphirglas mit Super-Clear-Beschichtung

Approximate recommended retail price in Europe: 1,650 Euro (SPB073) 1,450 Euro (SPB075)
Limited edition of 2,500 each



Automatic: SJE073

SJE073

Technische Daten
Kaliber 6L35
  28.800 Halbschwingungen pro Stunde (8 Halbschwingungen pro Sekunde)
  Gangreserve mehr als 45 Stunden
  26 Steine
Gehäuse
  Durchmesser: 40,7 mm; Höhe: 9,8 mm
  Hartbeschichteter Edelstahl
  10 bar wasserdicht
  Magnetischer Widerstand: 4.800 A/m
  Verschraubte Lünette
  Glasboden
Band
  Hartbeschichteter Edelstahl mit Faltschließe mit Sicherheitsdrücker
Glas
  Saphirglas mit Super-Clear-Beschichtung

UVP in Europa: 2.200 Euro
Limitiert auf 1.881 Stück weltweit

Teilen
  • Facebook
  • Twitter