Die Neuauflage der ersten Grand Seiko, mit Platingehäuse.

2010 wurde Grand Seiko auf dem internationalen Markt eingeführt. Von Anfang an stieß Grand Seiko auf eine sehr positive Resonanz bei Juwelieren und Uhrenliebhabern und erlebt seitdem eine stetig steigende Nachfrage und wachsende Beliebtheit. Wir freuen uns über diesen Erfolg und erwarten, dass er sich auch 2017 fortsetzen wird. Auf der diesjährigen Baselworld möchten wir die Gelegenheit nutzen, dafür eine wichtige neue Kollektion vorzustellen.

Seit den Anfängen im Jahr1960 ist Grand Seiko etwas ganz Besonderes, angefangen beim Design, über die Markenphilosophie bis hin zur Distribution. Als Symbol für ihre einzigartige Identität und überragende Qualität zierte auf der 12 Uhr-Position der Name „Grand Seiko“ das Zifferblatt der ersten Grand Seiko Uhr. Auch heute finden wir in der Gründungszeit der Marke Inspiration für neue Uhrenprojekte. So haben wir eine neue Serie entwickelt, die auf dem ursprünglichen Grand Seiko Design basiert und sowohl originalgetreue Repliken als auch
eine moderne Neuinterpretation beinhaltet.

Diese neuen Modelle tragen stolz den Namen „Grand Seiko“ auf dem Zifferblatt– so wie künftig alle Grand Seiko Uhren.

Die erste Grand Seiko von 1960.

Die erste Grand Seiko, neu aufgelegt in Platin, Gold und Edelstahl.

Die ersten Grand Seiko Modelle hatten mehrheitlich ein vergoldetes Gehäuse (80μm), einige wurden aber auch aus Platin gefertigt. Die Repliken sind deshalb in Gold, Platin und zusätzlich in Edelstahl erhältlich. Das Gehäuse ist dem Original nahezu identisch, der Durchmesser wurde jedoch entsprechend aktuellen Trends auf 38mm vergrößert. Das doppelt gewölbte Saphirglas entspricht ebenfalls dem Original und verleiht der Replik dieselbe angenehm dezente Optik.

Für die Platinversion wurde Platin 999 verwendet und die goldenen Stundenmarkierungen sind aus 18 Karat Gelbgold gefertigt– wie beim Original. Als Basismaterial für das Zifferblatt wird ebenfalls Gold eingesetzt, wodurch das Grand Seiko Logo in seiner filigranen Struktur besonders ins Auge sticht. Bei der Goldversion bestehen sowohl das Gehäuse als auch die Stundenmarkierungen aus 18 Karat Gold, während das Edelstahlmodell mit dem im Gehäuseboden eingelassenen Grand Seiko Löwen einen goldenen Akzent setzt. Angetrieben werden alle drei Ausführungen vom Handaufzugskaliber 9S64. Die Platinversion weist eine besondere Feinjustierung auf und gewährleistet mit einer Gangabweichung von lediglich -1 bis +5 Sekunden pro Tag eine besonders hohe Präzision. Alle Modelle werden in einer limitierten Auflage gefertigt und mit einem besonderen Prüfzertifikat ab März 2017 erhältlich sein.

Die moderne Neuinterpretation ziert ein neues Gehäusematerial und ein neues Kaliber.

Die moderne Neuinterpretation. SBGR305

Die moderne Neuinterpretation der Grand Seiko von 1960 bleibt dem Pioniergeist des einstigen Grand Seiko Designteams treu. Die Uhr beherbergt das neue Automatikkaliber 9S68, das die Verwendung eines größeren Datumsfensters ermöglicht. Das Gehäuse ist aus „Brilliant-Hard-Titanium“ gefertigt, einem neuen Material, das exklusiv für Grand Seiko entwickelt wurde. „Brilliant-Hard-Titanium“ ist so leicht wie reines Titan, aber doppelt so hart wie Edelstahl und verbessert die Kratzfestigkeit deutlich. Das Gehäusedesign ist eine Kombination aus dem Zeitgeist der 1960er-Jahre und dem modernen Grand Seiko Design. Die Kanten der langen Zeiger sind im typischen Grand Seiko Stil auf Hochglanz poliert, die Bandanstöße sind schmal und die Gehäuseseiten zurückgesetzt, um das schlanke Profil des Originals nachzuempfinden. Durch die Verwendung der Zaratsu Polissage weisen die Oberflächen unverwechselbare scharfe Konturen und einen einzigartigen Glanz auf. Im Unterschied zum Original verfügt das neue Modell über einen Glasboden, sodass das Kaliber 968 mit seiner hochwertigen Oberflächenverarbeitung sichtbar ist. Dies zeigt, dass man wertvolle Traditionen respektieren, aber gleichzeitig neu interpretieren kann.
Die Uhr ist ab Juli2017 erhältlich.

Replik der ersten Grand Seiko: SBGW251, 252, 253

Kaliber 9S64 Mechanik mit Handaufzug
28.800 Halbschwingungen pro Stunde (8 Halbschwingungen pro Sekunde)
Gangreserve: mehr als 72 Stunden
24 Steine
Gangabweichung: -3 bis +5 Sekunden pro Tag (unter statischen Bedingungen),
-1 bis +5 Sekunden pro Tag beim Modell SBGW251 (unter statischen Bedingungen)
Gehäuse
Durchmesser: 38,0 mm; Höhe: 10,7 mm (SBGW251, 252)
Durchmesser: 38,0 mm; Höhe: 11,2 mm (SBGW253)
Platin 999 (SBGW251), 18 kt Gelbgold (SBGW252), Edelstahl (SBGW253)
3 bar wasserdicht
Magnetischer Widerstand: 4.800 A/m
Band
Krokodillederband mit Dornschließe aus Platin 999 (SBGW251), 18 kt Gelbgold (SBGW252), Edelstahl
(SBGW253)
Glas
Doppelt gewölbtes, entspiegeltes Saphirglas
 in Europa: 38.500Euro (SBGW251), 21.700Euro (SBGW252), 7.200Euro (SBGW253)
SBGW251 limitiert auf 136 Stück weltweit
SBGW252 limitiert auf 353 Stück weltweit
SBGW253 limitiert auf 1.960 Stück weltweit


Moderne Neuinterpretation: SBGR305

SBGR305

 Kaliber 9S68 Automatik
28.800 Halbschwingungen pro Stunde (8 Halbschwingungen pro Sekunde)
Gangreserve: mehr als 72 Stunden
35 Steine
Gangabweichung: -3 bis +5 Sekunden pro Tag (unter statischen Bedingungen)
Gehäuse
Durchmesser: 40,5 mm; Höhe: 13,6 mm
Brilliant-Hard-Titanium
10 bar wasserdicht
Magnetischer Widerstand: 4.800 A/m
Verschraubter Glasboden
Band
Krokodillederband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker aus Edelstahl
Glas
Doppelt gewölbtes, entspiegeltes Saphirglas
 in Europa: 8.800 Euro
Limitiert auf 968 Stück weltweit

Teilen
  • Facebook
  • Twitter