Uhren können durch Magnetfelder beeinträchtigt werden und vor- oder nachgehen. Eine Uhr sollte keinesfalls längere Zeit in der Nähe magnetischer Objekte verbleiben. Im Besonderen sind solche magnetischen Objekte Mobiltelefone, Fernseher- und Computerlautsprecher, magnetische Halsketten, Handtaschenverschlüsse, elektrische Rasierer oder die magnetischen Teile an Kühlschränken. Da eine betroffene Uhr auch magnetisch geladen bleibt, nachdem sie aus der Nähe der Quelle genommen wurde, wenden Sie sich an Ihr nächstes autorisiertes Seiko Service-Center, um die Uhr entmagnetisieren zu lassen.

Analoge Quarzuhren:

Analoge Quarzuhren nutzen magnetische Kraft, um die Schrittmotoren anzutreiben, welche die Rotoren bewegen. Diese Schrittmotoren sind extrem klein und können leicht durch magnetische Felder beeinträchtigt werden, was dann auch den Rotor beeinflusst. Dadurch können Uhren anhalten oder falsch laufen.

Spring Drive:

Magnetische Felder beeinflussen die Teile im Innern des Uhrwerks und können dazu führen, dass die Uhr falsch läuft.

Mechanische Uhren:

Eine mechanische Uhr, die einem Magnetfeld ausgesetzt wurde, bleibt auch magnetisch geladen, nachdem sie aus der Nähe der Quelle genommen wurde. Dies kann dazu führen, dass die Uhr vor- oder nachgeht. Eine Uhr kann über lange Zeit magnetisch geladen bleiben. Daher wird empfohlen, dass Sie sie entmagnetisieren lassen, um ihre Genauigkeit wiederherzustellen.

Digitale Quarzuhren:

Im Regelfall beeinflussen magnetische Felder eine Digitaluhr nicht, da sich darin keine Motoren befinden."