Stöße:

  • Da eine Uhr ein sensibles Präzisionsgerät ist, sollten Sie starke Stöße vermeiden, wie etwa durch Fallenlassen auf harte Untergründe.

Wasserdichtigkeit:

  • Tauchen Sie eine wasserdichte Uhr nicht in Wasser, während die Krone herausgezogen ist.
  • Drehen Sie die Krone nicht, und ziehen Sie sie nicht heraus, während die Uhr nass ist.
  • Auch eine wasserdichte Uhr sollte nicht direkt unter fließendes Wasser aus einem Wasserhahn gehalten werden. Der Wasserdruck aus einem Hahn ist groß genug, um ein Durchdringen von Feuchtigkeit ins Uhreninnere zu verursachen. 
  • Die Wasserdichtigkeit einer Uhr kann nicht dauerhaft garantiert werden. Sie wird durch das Alter der Dichtungsteile oder durch Verformungen von Teilen der Uhr aufgrund von unbeabsichtigten Schlägen beeinträchtigt. Wir empfehlen, die Wasserdichtigkeit der Uhr regelmäßig prüfen zu lassen, um die Funktionsfähigkeit zu gewährleisten.
  • Wischen Sie nach dem Ablegen der Uhr jegliche Feuchtigkeit, Schweiß oder Schmutz mit einem weichen, trockenen Tuch ab, um die Wasserdichtigkeit so lange wie möglich zu bewahren.

Beim Schwimmen im Meer:

  • Wenn Sie eine wasserdichte Uhr in Salzwasser benutzt haben, spülen Sie sie anschließend mit Süßwasser ab und trocknen sie mit einem weichen Tuch.
  • Spülen Sie eine wasserdichte Uhr nicht ab, während die Krone herausgezogen ist.
  • Vermeiden Sie es, die Uhr direkt unter fließendem Wasser abzuspülen. Spülen Sie sie in einem Wasserbad in einem Waschbecken oder einem anderen Gefäß ab.

Bäder und Saunen:

  • Tragen Sie die Uhr nicht in Bädern oder in der Sauna. Dampf, Seife und einige Stoffe, die in heißen Quellen vorkommen, können die Verschlechterung der Wasserdichtigkeit beschleunigen.

Extremtemperaturen:

  • Die Funktionsfähigkeit der Uhr wird von extremen Temperaturen und extremen Temperaturänderungen beeinträchtigt.
  • Da die geeigneten Temperaturbereiche für jedes Kaliber unterschiedlich sind, sehen Sie dazu bitte in der Anleitung Ihres Uhrenkalibers nach.

Chemikalien:

  • Verwenden Sie bei der Reinigung der Uhr keine Lösungsmittel oder Chemikalien (z. B. Waschbenzin, Verdünnung, Bleichmittel). Dies kann zu einer chemischen Reaktion führen und damit zur Verschlechterung der Uhr oder einer Verfärbung des Gehäuses oder des Armbands.

Krone:

  • Drehen Sie die Krone von Zeit zu Zeit, um eine Korrosion der Krone zu verhindern und um die Elastizität der Dichtung zu bewahren.
  • Drehen Sie Schraubkronen vorsichtig hinein, um ein Durchdringen von Feuchtigkeit in das Uhrwerk zu vermeiden.

Reinigung:

  • Wischen Sie nach dem Ablegen der Uhr jegliche Feuchtigkeit, Schweiß oder Schmutz mit einem weichen Tuch ab, um so die Haltbarkeit der Gehäuseunterseite, der Dichtungen und des Armbands zu bewahren.