Der Beginn einer Tradition

Seit 1965 überschreitet Seiko mit seinen Taucheruhren kontinuierlich die Grenzen des technisch Machbaren. 1968, nur drei Jahre nach der Herstellung der ersten Seiko Taucheruhr, legten die Seiko Ingenieure die Messlatte höher und schufen eine Taucheruhr mit Schnellschwingerkaliber (Hi-Beat Diver’s), die mit einer Wasserdichtigkeit bis 300 m einen der Grundsteine für die künftige Entwicklung von Seiko Taucheruhren legte. Diese Uhr besaß ein hochpräzises Automatikkaliber mit 10 Halbschwingungen pro Sekunde, ein einteiliges Gehäuse, eine verschraubte Krone und eine einseitig drehbare Lünette.

Explore the history of Seiko diver's watches

Dieses Modell ist eine Replik des historischen 1968er Modells,
das Dank der neusten Technik hochmodern ausgestattet ist.

Dieses Modell ist eine Nachbildung
bdes klassischen 1968er Modells, jedoch mit stark verbesserten Spezifikationen,
die die neuesten Fortschritte in der Handwerkskunst und
Technologie von Seiko beinhalten.

Ein klares Gehäusedesign

Sie zeichnet sich ebenso wie das Original durch eine einteilige Gehäusekonstruktion und einen flachen Gehäuseboden und einem klaren Design aus. Die Zaratsu Poliertechnik verleiht den Bandanstößen formvollendete Konturen und eine besondere Schönheit.

Das Gehäusedesign enstpricht dem Original

Das Original von 1968 war für das Tauchen mit Druckluft gedacht, während die aktuelle Neuauflage speziell für das Sättigungstauchen entwickelt wurde und eine robuste einteilige Gehäusekonstruktion aufweist. Auch die Neuauflage passt sich unter Druck dem Handgelenk an.

Optimierte Ablesbarkeit

Die drei Zeiger besitzen jeder ein eigenes Design und sind für eine optimale Ablesbarkeit mit dem Leuchtstoff LumiBrite versehen. Auch das doppelt gewölbte Saphirglas sorgt für eine sehr gute Sicht auf das Zifferblatt.

Markante Markierungen und
ein langleuchtendes LumiBrite

Die Zifferblattmarkierungen besitzen polierte Kanten und haben auf der 12, 6 und 9 Uhr-Position ein anderes Design, so dass auch in 300 m Tiefe die Zeit korrekt abgelesen werden kann. Der starke Kontrast zwischen dem schwarzen Zifferblatt und dem hellen, besonders leuchtstarken LumiBrite und die griffige, einseitig drehbare Lünette sorgen für ein sicheres Ablesen der Zeit und ein sicheres Tauchen.

Das extrafeste Silikonband ist dem Originaldesign entlehnt

Die Gedenkedition wird mit einem extrafesten Silikonband angeboten, das den Tragekomfort sowohl über dem Tauchanzug als auch direkt am Handgelenk erhöht.

Kaliber 8L55

Die Neuauflage basiert auf dem speziell für Taucher entwickelten Kaliber 8L55 und wird von erfahrenen Seiko Uhrmacher/Innen im Shizukuishi Uhrenstudio in Morioka in Nordjapan gefertigt. Das Hi-Beat Kaliber 8L55 schlägt mit 36.000 Halbschwingungen pro Stunde (10 Halbschwingungen pro Sekunde) und bietet eine Gangreserve von mehr als 55 Stunden.
Shizuku-ishi Uhrenstudio zusammengebaut.

Available from July

SLA025J1

Limited edition of 1,500
Kaliber 8L55

Specifications

Moderne Ästhetik für ein historisches Design

Diese beiden Modelle sind nicht nur Neuschöpfungen,sondern moderne Nachbildungen des Klassikers von 1968.
Die Gesamtdesigns sind originalgetreu und basieren auf einem flachen,
klaren Design. Diese Uhren sind mit Automatikwerken des Kalibers 6R15 ausgestattet
und bieten ein schlankes Design, das sich auch in der Form der
Zeiger ausdrückt und für einen moderneren Look sorgt.
Die erste hat eine schwarze Lünette und ein Edelstahlarmband,
die zweite wiederum eine blaue Lünette und ein extra starkes Silikonarmband.
Beide Modelle vereinen den aufsehenerregenden Stil
von Seiko mit der außergewöhnlichen Zuverlässigkeit und Funktionalität der Marke Prospex.

Available from July

SPB077J1

Kaliber 6R15

Specifications

Available from July

SPB079J1

Kaliber 6R15

Specifications